Was kostet eine Teilnahme?
Erfahrungsgemäß ist der größte Aufwand für die TeilnehmerInnen die Überwindung, sich auf die jeweils andere Lebenswelt einzulassen und der Zeitaufwand, der mit einer Teilnahme verbunden ist.

Die Förderung des Programms durch die Vorarlberger Landesregierung ermöglicht es, die Teilnahme für VertreterInnen von Sozialinstitutionen zu einem ermäßigten Tarif von EUR 180,- anzubieten.

Für TeilnehmerInnen aus Wirtschaftsbetrieben und der öffentlichen Verwaltung verrechnen wir einen Selbstbehalt von EUR 730,-.

Der Selbstbehalt umfasst die individuelle Vorbereitung und Betreuung des Einsatzes, das Feedback-Gespräch, den Transfer-Workshop, die Evaluation und das Zertifikat.

In der Teilnahmegebühr nicht enthalten sind die Reise-, Verpflegungs- und ggf. Unterkunftskosten.

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung die Rechnung über die Teilnahmegebühr. Die Einzahlung sichert Ihnen einen Platz im gewählten Durchgang.


Druckseite
 
Kärnten Burgenland Wien Niederösterreich Tirol Tirol Vorarlberg