Der Ablauf

Der Austausch wird professionell vorbereitet und durch einen Start- und Reflexionsworkshop für die berufliche Verwertbarkeit unmittelbar nutzbar. So gewinnen die teilnehmenden Führungskräfte persönlich und profitieren zugleich durch die Entwicklung ihrer sozialen Kompetenz, das Bewusstsein und die tatsächliche unmittelbare Nähe zum vermeintlich fremden „anderen Sektor".

1. Individuelle Vorbereitung (3-stündig)

Nach der Anmeldung im Projektbüro von Verantwortung zeigen! werden im Einzelgespräch die Erwartungen des/der TeilnehmerIn geklärt und eine passende Einsatzstelle gesucht.
Im Rahmen des Start-Workshops (1/2 Tag) vereinbaren der/die Teilnehmer/in und die Bezugsperson der Einsatzstelle u.a. die Details des „Brückenschlags".

2. Einsatz (5 tägig)

Während des 5-tägigen Einsatzes werden die TeilnehmerInnen durch die Bezugsperson am gewählten Einsatzort begleitet. Bei Bedarf stehen Projektcoaches zur Verfügung.

3. Transfer in den Berufsalltag (3-stündig)

Der Lernprozess im Rahmen von Brückenschlag wird mit einem Transfer-Workshop (1/2 Tag) abgeschlossen. Die gewonnenen Eindrücke und Erfahrungen werden reflektiert und aufbereitet, um sie wirksam in den eigenen (Arbeits)Alltag zu integrieren.

Wählen Sie aus zwei Varianten:

Variante 1 - Brückenschlag für Führungskräfte aus Unternehmen :
Führungs- oder Fachkräfte aus der Wirtschaft wechseln für 5 Tage zur operativen Mitarbeit in ausgewählte Sozialeinrichtungen.

Variante 2 - Brückenschlag für Führungskräfte aus Sozialen Organisationen:
Führungskräfte aus NPOs wechseln für 5 Tage in Unternehmen, um fachlich Einblick zu gewinnen.
(v.a. in die Fachbereiche Personalmanagement, Qualitätssicherung, Umweltmanagement)

Druckseite
 
Kärnten Burgenland Wien Niederösterreich Tirol Tirol Vorarlberg