Kara Cevdet
Angebot
Lebenshilfe - Werkstätte Hörbranz
Teilnehmer
Cevdet Kara
Erfahrungen
Eine Woche lang durfte ich Einblick in den Arbeitsalltag der Lebenshilfe Werkstätte Hörbranz haben. Ich wollte einmal miterleben, mitfühlen und sehen, wie Menschen mit einer Behinderung den Alltag überwinden.

Meine Woche begann in der Außengruppe, in der Menschen mit leichter Behinderung diverse Tätigkeiten ausführen, wie z.B. Bauen von Vogelhäusern, Zuschneiden von Karteien und vieles mehr.

In der Lebenshilfe wurde ich in fast jeden Prozess miteinbezogen, in den Arbeitsalltag, in Therapiegruppen, beim gemeinsamen Kochen, bei Ausflügen und Teamsitzungen... Fest steht, das sowohl die Betreuer als auch die Menschen mit Behinderung ein Ziel haben, einen Plan, einen Rhythmus und dass Arbeit mit viel Wertschätzung verbunden ist.

Meine Umgebung aus einer anderen Perspektive wahrzunehmen, geschah, als wir einen Ausflug auf den Pfänder machten. Es war sehr interessant, beobachten zu können, wie unterschiedlich die Menschen auf Menschen mit Behinderung reagierten: auf sie zugehen, mit ihnen reden, wegschauen, sich distanzieren oder so tun als ob sie nicht da wären. Diese Fahrt mit einem öffentlichen Verkehrsmittel hat mir einiges zum Nachdenken gegeben. Es könnte jedem von uns passieren, von heute auf morgen ein Pflegefall zu werden.

Menschen brauchen Menschen! Diesen Satz las ich oft in der Lebenshilfe Werkstätte in Hörbranz. Diese Projektwoche hat mich positiv geprägt. Ich kann jedem empfehlen, eine Brücke zu schlagen.
Druckversion
 
Kärnten Burgenland Wien Niederösterreich Tirol Tirol Vorarlberg